Soma Bay

by 09:00 0 comments
Noch immer nass und erschöpft fahren wir weiter. Es geht nach Süden. Weiter an der Küste entlang. Und weiter an Geister-Resorts. Parallelen zu Erwin Wagenhofers Film "Lets make Money" drängen sich auf...was auch hier in Ägypten für Geld verbrannt wurde...
Weiträumig fahren wir an der Touristen Hochburg Hurghada vorbei und fahren südlich in den Retorten-Ort Soma Bay. Individuell reisende Touristen sind so selten, dass die verschiedenen Ressorts und Hotels nicht mal ausgeschildert sind.
An unserem Hotel werden wir in der neoklassizistischen Lobby mit viel Marmor freundlich empfangen. Mit drei Bier. Im Club ist alles inklusive mit vier Mahlzeiten und Alkohol. Trotz allem äußeren Schick ist das Publikum entsprechend. Uns egal. Etwas Motorradpflege, dann Körperpflege.
Am Abend fahren wir nochmal raus. 10 km nördlich sind Pia und Richard, Freunde aus Salzburg zufällig auf Urlaub. 
Irgendwie finden wir den Weg in ihr Ressort. Hier ist es etwas feiner als in unserem. Über die Lobby hinaus dürfen wir als Gäste nicht...kein Problem. Die Lobby erinnert von Größe und Dekoration an eine verspielte Rokoko Kathedrale. Bei Live Musik am Flügel werden wir auf ein paar Getränke eingeladen und haben einen sehr netten Tagesausklang.

0 comments:

Post a comment