Die Motorräder

Matthias fährt eine BMW R 100 GS PD von 1990. Das ist eine klassische Reise Enduro mit einem uralten und damit sehr anspruchslosen Boxermotor. Die erste Version dieses Motors ist sage und schreibe 1926 entwickelt worden. Boxermotoren haben den Vorteil, dass die Zylinder parallel zum Boden liegen und damit der Schwerpunkt der Maschine sehr niedrig ist. Auch sonst wurde diese Maschine absolut für Fernreisen und simple Wartung gebaut. So ein Konzept würde sich Matthias manchmal bei einem PKW wünschen…
Details zu den Erfahrungen, die Matthias in den ersten 7000km der Reise gemacht hat, findet ihr in diesem Post:
http://www.ridingforhome.com/2018/04/erfahrungen-mit-der-bmw-r-100-gs-pd.html

Alex und Marc fahren beide eine Honda Transalp 650 Baujahr 2000. Die Maschine ist extrem robust und benötigt auch auf langen Strecken kaum Wartung. Während der letzten Tour haben die beiden nach 18.000 km nicht einmal Öl nachfüllen müssen. Des Weiteren fährt der simple Vergasermotor auch mit Benzin von niedriger Qualität tadellos. Die Transalp hat keine komplexe Steuerungselektronik und kann praktisch überall repariert werden. Alex und Marc haben an dieser Maschine schon so viel herum geschraubt, dass sie inzwischen fast jede Schraube persönlich kennen und das meiste selbst, zumindest provisorisch, flicken können…

0 comments:

Post a comment