Porträt Marc Brunner

Ich heiße Marc Brunner, bin 36 Jahre alt und komme ursprünglich aus einem kleinen Weindorf in Rheinland-Pfalz. Studiert habe ich in Stuttgart und lebe seit 4 Jahren in Berlin. Beruflich bin ich als Diplom-Ingenieur im Bereich IT- und Netzwerk-Sicherheit tätig. Daneben bin ich Hobby-Läufer und plane noch schnell ein Halbmarathon, bevor unsere große Reise losgeht. Ansonsten spiele ich gern Gitarre und schreibe Songs.
Mein Bruder Alex und ich wollten schon vor 3 Jahren nach Kapstadt fahren. Damals hatten wir uns dann stattdessen für den Iran entschieden, umso mehr freue ich mich dass es jetzt endlich so weit ist! Ich war noch nie in Afrika; mich reizen Orte, die kulturell komplett verschieden sind von Europa. Es interessiert mich zu sehen, wie andere Menschen leben und wie oft die Meinungen und Vorurteile über gewisse Länder völliger Quatsch sind. Ich denke man sollte sich keine Meinung über Kulturen bilden, wenn man diese nie gesehen hat.

Motorradfahren ist wie Spazierengehen in schnell

Reisen mit dem Auto empfinde ich wie Kino. Man sitzt drin und beobachtet alles draußen. Beim Motorrad fahren ist man jederzeit Teil des Erlebten und in Kontakt mit allem um einen herum. Es erscheint einem alles viel näher. Quasi wie Spazieren gehen, nur eben in schnell!
Über mögliche Probleme mache ich mir ehrlich gesagt wenig Gedanken. Wenn überhaupt hoffe ich, dass die Motorräder nicht kaputtgehen. Der Rest ist sowieso nicht vorhersehbar, und aus Erfahrung gibt es für jedes Problem immer auch eine Lösung. Das versuche ich auch in meiner ehrenamtlichen Tätigkeit weiterzugeben: Seit 3 Jahren bin ich bei einem Berliner Streetwork-Projekt und gebe Mathe- und Physik-Nachhilfe,  um junge Menschen mit Migrationshintergrund auf einen Schulabschluss vorzubereiten.
Am meisten werde ich auf der Reise vermutlich Islay-Scotch-Single-Malts vermissen - und meine Gitarre natürlich! Am wenigsten fehlen wird mir die deutsche Engstirnigkeit, das weiß ich sicher.

0 comments:

Post a comment